Faschisten vom DGB-Haus verjagen!

Liebe Kolleg*innen,

viele haben es sicherlich schon erfahren: Wie vor zwei Jahren haben Faschisten gegen den Antifa-Kongress 2019 vor dem DGB-Haus eine Dauerkundgebung am 9. November 2019 angemeldet.

Die GEW München begrüßt, dass der Antifa-Kongress auch im Jahr 2019 im DGB-Haus München stattfindet. Pegida hat, wie im Jahr 2017, eine Kundgebung vor dem DGB-Haus angemeldet.

Der AK gegen rechts von ver.di macht gegen diese Kundgebung mobil. Ein Vorbereitungstreffen des AK gegen rechts fand dazu am 21. Oktober zeitgleich zur Mitgliederversammlung der GEW München statt. Die GEW München hat auf der Mitgliederversammlung beschlossen, den AK gegen rechts zu unterstützen und ruft ihre Mitglieder auf, sich an den Aktivitäten am Wochenende vom 8.-10.11.19 zu beteiligen.

Bitte kommt zahlreich zur Dauerkundgebung am 8. und 9. November vor dem Münchner DGB-Haus. Weitere Informationen, wie ihr die Aktionen unterstützen könnt, findet ihr in der Rundmail und dem Flyer des AK gegen rechts.

Flugblatt:

https://www.gew-bayern.de/fileadmin/media/images/by/kreise/8034/2019-1109-NIEWIEDER.pdf

Weitere Informationen:

https://www.gew-bayern.de/fileadmin/media/images/by/kreise/8034/Faktenblatt.pdf

Mit kollegialen Grüßen Siri Schultze


Deswegen haben wir UNSERE DAUERKUNDGEBUNG

NIE WIEDER! KEIN PLATZ FÜR RECHTSTERRORISTEN
Nie wieder Faschismus und Krieg

ab Freitag, den 8. November ab 8 Uhr angemeldet und wollen damit den Platz der gesamten Schwanthalerstraße von der Paul-Heyse-Straße bis zur Hermann-Linggstraße bis Samstag spätabends mit zahlreichen Aktionen belegen.

  • DIE MOHNBLUMEN von Walter Kuhn
  • DIE BÄNKE von Günter Wangerin
  • und andere Aktionskunst vor Ort

Zusätzlich ist angemeldet eine KUNDGEBUNG – KOMMT ALLE
am Samstag, den 9. November ab 12 Uhr direkt vor dem DGB-Haus

Anmelder: München ist bunt

Ebenso hat die ver.di-Jugend München für den 9. November ganztägig den Platz mit Infostand angemeldet. Damit ist der Grundstock gelegt, dass wir ALLE ZUSAMMEN durch unsere Aktionen den Nazis Paroli bieten. Jetzt geht es darum, dass Alle mithelfen, dass aus dem Plan Wirklichkeit wird!

Mit solidarischem Gruß
Im Namen der bisherigen Anmelder und Vorbereiter

Hedwig Krimmer Gewerkschaftssekretärin Arbeitskreis Aktiv gegen rechts in ver.di München 089/59977-1101

Zurück zur News-Übersicht